Unser Team

und Aufstieg

UKALO (ukaalo)                  ist das nepalesische Wort für aufwärts, bergauf.

Wir haben unserem Förderverein diesen Namen gegeben, weil wir wünschen, dass es nach dem Erdbeben in dem Land nachhaltig aufwärts geht - auch mit unserer Hilfe. Deshalb haben wir am 11. Mai 2015 einen Verein gegründet, um eine anerkannte Rechtsform für unsere Hilfe zu schaffen. Per 13.08.2015 wurde der Verein beim Amtsgericht Traunstein - Registergericht - unter der Nummer VR 201584 eingetragen.
Das Finanzamt Rosenheim hat dem Verein die Steuer-Nr. 156/111/20076 gegeben und per 05.08.2015 die satzungsmäßigen Voraussetzungen nach den §§ 51, 59, 60 und 61 AO bestätigt.

UKALO e.V. ist offizieller Partner von

Himalayan Aid, einer in Nepal seit 15 Jahren tätigen und registrierten NGO.

Humanitäre Hilfe vor Ort In unserem Verein haben sich zwei lokale und inhaltliche Schwerpunkte herausgebildet:

Einmal die Hilfe beim Wiederaufbau der vom Erdbeben zerstörten Dörfer im Langtang-Gebiet und zum anderen ein Projekt, das sich verstärkt um medizinische Hilfe und Schulbildung rund um das Jethal VDC kümmert. 

Entsprechend den Vorschriften des nepalesischen Staates für im Land tätige NGO´s hat Fr. Dr. Weber-Keller ein offizielles Memorandum of Cooperation mit unserer Partnerorganisation Himalayan Aid unterschrieben, das das gemeinsame „School Project 2016 following“ beschreibt. Also eine Partnerschaft zur Förderung der neuen Oberschule in Jethal, Distrikt Sindhupalchowk, in Bau, Ausstattung mit Lehrmaterial und Übernahme von Honoraren für besonders qualifizierte Lehrkräfte. Zur bestmöglichen Transparenz wurde dafür ein eigenes Konto in Kathmandu eröffnet. 

Unser Start und Ziel

Unmittelbar nach den beiden Erdbeben leisten wir Soforthilfe in Form von Lebensmitteln und Behelfsunterkünften. Jetzt konzentrieren wir unsere Hilfe auf die Bereiche Bildung und Gesundheitswesen: zu Beginn unterstützen wir zwei Distrikte (Langtang und Sindhupalchowk im Norden bzw. Nordosten von Nepal), inzwischen beschränken wir uns hauptsächlich auf die Dorfregion Jethal VDC in Sindhupalchowk. Mit unserer Hilfe konnten vor Ort Projekte finanziert und realisiert werden, die in vollem Umfang dem Bedarf und den Vorschlägen der lokalen Bevölkerung entsprechen. 

Das zentrate Leuchttumprojekt ist die Shree Sampada Secondary School in Jethal, die erste Oberschule in einer Dorfregion, die den Jugendlichen vor Ort kostenfreie Schulbildung bis zum Abitur bietet, vergleichbar mit einer privaten Oberschule in der Hauptstadt. UKALO finanziert Bau und Ausstattung der Schule sowie Fachlehrkräfte für verlässliche Unterrichtsqualität. Nach Gründung im April 2016 schließt der erste Jahrgang im Sommer 2020 mit der Hochschulreife die SSSS ab. 

Für das zweite Großprojekt Bau und Finanzierung eines Speziallabors in Kathmandu besteht seit 15. September 2018 ein Vertrag mit der nepalesischen NGO National Health Care Foundation Nepal, Träger des Labors.  Unsere NEO CLINIC AND LAB ist eine Folge von Deepaks Nierentransplantation im Jahr 2017. Alle transplantierten Patienten benötigen regelmäßige Laboruntersuchungen ihrer immunsuppressiven Medikamente, und diese Untersuchung ist bis heute in Nepal für die Mehrzahl der Patienten nicht in dem medizinisch notwendigen Maß möglich. Einzelne Patienten (wie Deepak) lassen die Analyse im Ausland durchführen, die Test-Frequenz ist für die meisten Patienten zu niedrig mit der Gefahr einer Abstoßung des Transplantats. 

Im Oktober 2018 haben wir mit dem Bau der NEO CLINIC AND LAB begonnen, auf einem Grundstück, das uns ein Hindu-Tempel wegen der Sozialbindung unserer Klinik zur Verfügung stellt. Mr. Surya Kunwar, Laborspezialist mit langjähriger Erfahrung in der Behandlung von Nierenpatienten, ist verantwortlicher Leiter des Labors, seine Kolleginnen Dr. Kalpana Shrestha (Nephrologin) und Dr. Bina Manandhar (Kinderärztin mit Schwerpunkt Neurologie) haben im neuen Gebäudekomplex ihre Praxen eröffnen. 

Entsprechend unserer Vereinbarung wird UKALO das Labor innerhalb der ersten beiden Jahre mit einer Gesamtsumme von 100.000 Euro fördern, danach wird die Klinik sich finanziell tragen. Der Ertrag muss gemäß der Sozialbindung reinvestiert werden. Seit dem Start im Dezember 2017 haben wir mehr als 62.000 Euro gezielt für das Labor gesammelt, ca. 15.000 davon sind Ergebnis des Benefizkonzerts, das unsere großzügigen Freunde Gerhard Polt und die Wellbrüder am 10. Mai 2018 gegeben haben. Das Labor ist mittlerweile zu einer Poliklinik mit 13 Fachabteilungen geworden, die am 30.01.2020 der Bevölkerung von Kathmandu überweben wurde.  

WIR FREUEN UNS ÜBER

IHRE UNTERSTÜTZUNG

SPK Rosenheim-Bad Aibling

Konto 00 200878 54

IBAN DE26 7115 0000 0020 0878 54

BIC BYLADEM1ROS

VORSTAND

Dr. Marianne Weber-Keller 1. Vorsitzende,

Edgar Müller 2. Vorsitzender,

Ronald Schulze Schatzmeister,

Hans Mittermiller Kassenprüfung,

Karl-Heinz Uhlmaier Kassenprüfung,

Anette Maier Beisitzerin

 

BESONDERE AUFGABEN

Regina Trautwein-Hagen Homepage, Öffentlichkeitsarbeit,

Dr. Reiner Keller Newsletter und Adressenverwaltung

© 2019 by Regina Trautwein + Dr. Mary Weber-Keller